Operation Kunduzh

    Team

    Besucher & Klicks

    heute
    gesamt
    Besucher
    47
    1.919.776
    Klicks
    62
    3.170.491
    » Rekorde «
    Besucher
    25.129
    (6. Oktober 2018)
    Klicks
    47.101
    (6. Oktober 2018)
    Aufzeichnung seit 10. Dezember 2006

    Neue Mitglieder

    Wer ist online?

    25 Gäste

      Operation Kunduzh



      Operation Kunduzh

      Missionsbeschreibung:
      Unsere Einheit wird im Rahmen ISAF Auftrages der NATO nach Afghanistan verlegt. Der uns zugewiesene PRT liegt im Bereich des Regionalkommando Nord. Der Überwachungs- und Schutzbereich umfasst einen circa 170 km² großes Areal im Norden des Landes. Aus militärischer Sicht ist zu schützende Distrikt eine einzige Katastrophe. Geographisch gelegen ist die Region von Bergen und unüberschaubaren Tälern durchzogen.
      NATO Partner in diesem Distrikt sind US Kräfte die von kleinen Basen aus eigenständig agieren.
      Geführt wird der Einsatz unter dem Codenamen "Operation Kunduhz" vom FOB Camp Shaheen in Mazar-e Sharif. Rufname unserer Einheit FOXTROTT ONE.

      Lage:
      Verhalten der Einheimischen gegenüber ausländischen Truppen schwer angespannt. Die gesamt Versorgungs- und Transportlage ist unverändert schwierig. Beunruhigend ist dass verstärkt feindliche Kräfte sich unter die Zivilbevölkerung mischen und in die Siedlungsgebiete einsickern und diese infiltrieren, aus dieser Tarnung heraus führen sie ihrer hinterhältigen Anschläge aus. IED Hinterhalte sind an der Tagesordnung. Die Angriffe der Talib werden nicht selten bis in die Bases hineingetragen.

      Feind:
      Gegner ist mit teilweise schweren infanteristischen Waffen ausgerüstet. AK47, PKM und RPG gehören zum Standard. Vereinzelt schwere MG Kaliber 12mm auf Pickups montiert. Mit tragbarer Luftabwehr vom Typ Stinger muss gerechnet werden.

      Eigene:
      Infanteristisch bekannt. Gepanzerte Fz. Eagle, Fennek, Boxer, Puma und Leopard. Medevac/Transport und CAS durch US Airforce. Artillerieunterstützung Heer. Stationiert FOB Camp OGF nordwestlich Rasman. Technischer Support im Patrouillen Gebiet auf US Bases vorhanden.

      Zum Aufbau der Mission:
      • Medizinisch voll versorgen können nur Spieler die Grenadier - MEDIC gewählt haben.
      • Fahrzeuge reparieren können Spieler die Grenadier - PIO gewählt haben. Einmalig können dass alle Spieler.
      • IED's können von Hand entschärft werden wenn im Spielerinventar ein MineDetector vorhanden ist.
      • Fahrzeuge aller Art müssen vor dem Einsatz aufgetankt werden. Möglich an Support Station oder Tankstelle.
      • Alle dem Spieler zur Verfügung stehenden Fahrzeuge spawnen nach Verlust nicht neu.
      • Als ALiVE Support können Transport, Artillerie- und Luftschläge angefordert werden. Nötig dafür ist das NaviPad mitzuführen.
      • VAS und Virtual Arsenal Boxen/Kisten.
      • Support Funktionen Auftanken, Reparieren, Aufmunitionieren von allen Fahrzeugen ist in allen BASES möglich (auf die gelben Pfeile achten, Vehicle Station)
      • Ausrüstung, Kisten, Quads und Boote können in/an alle Fahrzeuge geladen/gehängt werden.
      • An jeder Support Station steht neben der Virtual Arsenal Box eine leere Support Kiste die zum Beladen mit der benötigten Ausstattung dient.
      • Abseilen ist aus Heli's möglich.

      Zivilisten Darstellung ALiVE gesamte Karte, Wert High, Hostile Medium
      Gegner Darstellung ALiVE gesamte Karte außer im Bereich der BASES, Wert 100 Motorisiert
      Gegner Darstellung ALiVE in Gebäuden gesamte Karte außer der BASES, Wert 10%, Pair, Static Faction
      US BASES Darstellung ALiVE in den BASE Bereichen, Wert gesamt 190
      Weitere ALiVE Module sind Dynamic Weather, Convoy, Garbage, AiSkill

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Bison“ ()

      Top Mission. Die Map ist aus Arma 2 übernommen und sieht nach Afghanistan aus. Die Gegner befinden sich in Städten, der freien Wildbahn und auch in Häusern. Sie sind von den Zivilisten nur durch die Waffen zu unterscheiden. Die machen sogar das Licht und Musik an. Angriffe auf das eigene Lager sind auch an der Tagesordnung.

      Danke für die Mühe Bison :thumbsup: